B197 - St.Anton am Arlberg

Effiziente Beleuchtung mit dekorativen Ambiente

Mehr Sicherheit

Die B197 ist die Hauptzufahrtsstraße zum bekannten Skigebiet von St.Anton. Sämtlicher Verkehr in und aus dem Ort fährt über diese Straße - eine optimale Beleuchtungslösung war sehr wichtig.
Der Ort ist ein sehr bekanntes Touristenziel, insbesondere für den Wintertourismus. Optimale Lichttechnik war gefragt. Zwei Punkte sind sehr wichtig - Sicherheit muss garantiert und eine angenehme Atmosphäre geschaffen werden.

 

Angenehmes Erscheinungsbild bei Tag und Nacht

Leistungsstarke, dekorative Leuchten mit speziellen Edelstahl-Masten vermitteln auch tagsüber einen angenehmen Eindruck von der Beleuchtungsanlage.
Der Leuchtentyp YOA wurde ausgewählt, da bei dieser Leuchte das Design, die Lichttechnik und erhebliche Energieeinsparungen die Argumente für diese Lösung waren.
Nach dem Bau der Anlage gibt es sehr positive Reaktionen von Anwohnern, Gästen und Betreibern.
Eine durchweg erfolgreiche Beleuchtungslösung, die eine hervorragende Referenz darstellt.

Projektdetails

Nach zweijähriger Bauzeit (Herbst 2017 + Sommer 2018) konnte die Umsetzung des Projekts „Verlegung Umfahrungsstraße B197“ zum Beginn der Wintersaison 2018/19 abgeschlossen werden. Rund 4 Millionen Euro wurden von der Gemeinde St. Anton am Arlberg investiert, wobei das Land Tirol und die ASFINAG rund 1,3 Millionen Euro an Förderungen beigesteuert haben. Der Hauptgrund für die Verlegung der Umfahrungsstraße B197 war die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer. Auf der verkehrsberuhigten Gemeindestraße gelten indes neue Verkehrsregelungen, die gesamte Nebenfahrbahn gilt als Einbahn – ausgenommen Radfahrer – und es wurde eine Begegnungszone verordnet.

 

B197
St.Anton am Arlberg
Österreich
88
YOA-Midi Leuchten